Darauf legen wir Wert

THEOLOGISCHE SCHWERPUNKTE

 

GNADE UND GLAUBEN

Der lateinische Ausdruck sola gratia (allein durch die Gnade) bezeichnet ein Grundelement der reformatorischen Lehre von Luther. Er drückt die Überzeugung aus, dass der Mensch allein durch die Gnade Gottes das ewige Leben bekommt. Er kann es sich nicht durch sein Handeln verdienen. Biblische Grundlagen für diesen Gedanken sind in Röm 11,6, Eph 2,8, Apg 15,11 u.a. zu finden.

 

Die Art und Weise, wie Gott uns rettet, ist durch Glauben.

Epheser 2,8: „Denn aus Gnade seid ihr errettet durch Glauben, und das nicht aus euch, Gottes Gabe ist es.“

 

Die Rettung wurde durch Gnade bereitgestellt, der Glaube an das was Jesus Christus für uns am Kreuz und in seiner Auferstehung für uns getan hat, ist der Weg zu Gottes Gnade. Ohne Glauben bleibt Gottes Gnade m.E. unwirksam. Wir glauben, daß alle Menschen Gottes Geschöpfe sind. Zu Kindern Gottes werden wir erst durch den aktiven Glauben an das was Jesus Christus für uns am Kreuz und in seiner Auferstehung für uns getan hat.

 

Johannes 1,10-13: „Er war in der Welt, aber die Welt, die durch ihn geschaffen war, erkannte ihn nicht. 11 Er kam zu seinem Volk, aber sein Volk wollte nichts von ihm wissen. 12 All denen jedoch, die ihn aufnahmen und an seinen Namen glaubten, gab er das Recht, Gottes Kinder zu werden. 13 Sie wurden es weder aufgrund ihrer Abstammung noch durch menschliches Wollen, noch durch den Entschluss eines Mannes; sie sind aus Gott geboren worden.

GLAUBE UND TATEN

 

Nachdem wir Christen geworden sind, praktizieren wir Nächstenliebe und tun die guten Werke die Gott für uns vorbereitet hat aus unserem Glauben heraus.

(Epheser 2,10 ; Jakobus 1,14-26 14)

PRIESTERTUM ALLER GLÄUBIGEN

 

Jede/r Christ/in hat Zugang zu Gott ohne menschliche VermittlerInnen 

 

Nach unserem Verständnis des Neuen Testamentes braucht ein Christ keine priesterliche Vermittlung zwischen Gott und sich selbst. Unser Vermittler ist Jesus Christus laut Hebräer 7,24-25. Jeder einzelne Christ hat so Zugang zu Gott und kann selbstständig die Bibel lesen und kann in Glaubensfragen urteilsfähig werden*.  Auch der Reformator Luther hat die neutestamentliche Auffassung vom Priestertum aller Gläubigen betont.

Wir fördern theologische Ausbildungen und erkennen die Dienste nach 1. Korinther 12 und Römer 12,6-8 in der Life21 Freikirche an. Der Leiter der Life21 Freikirche hat eine theologische Ausbildung als Pastor.

Die Mitglieder haben das Recht und die Pflicht alles zu prüfen was gelehrt wird und sollen das Gute behalten. (1. Thessalonicher 5,21). 

*Geistliche Reife

Paulus spricht in Epheser 4,11-15 und Hebräer 5,12-14 davon, daß jungen Christen und Christinnen m.E. noch die benötigte Erfahrung fehlt. Deshalb gibt es in der Life21 erfahrene Christen die z.B. für Predigt, Lehre und Seelsorge entsprechend ausgebildet und eingesetzt wurden. 

Das Ziel der Lehre, Predigt, Seelsorge ist, daß alle mündige und reife Christen werden. (Epheser 4,14 und Hebräer 5,13)

GLAUBENSTAUFE

Wir vertreten die Glaubenstaufe d.h. wir taufen Menschen die für sich persönlich die Entscheidung getroffen haben, Jesus Christus nachzufolgen und diese Entscheidung durch die Taufe fest und offiziell machen wollen.

ABENDMAHL

 

Das Feiern des Abendmahls ist für uns ein Baustein unserer Gemeinschaft  

mit Jesus und untereinander.

Wir ermutigen das Abendmahl auch zuhause und  in den Kleingruppen zu feiern. 

Das ist aus unserer Sicht ohne besondere Ausbildung oder Weihe für jeden Christen möglich.

DIE BIBEL

 
 

Wir sind überzeugt, daß die Bibel das Wort Gottes und zuverlässig ist.

 

Unsere Überzeugung gründet sich u.a. auf

die Einzigartigkeit ihrer Entstehung,

die Genauigkeit der Textüberlieferung,

Orts- und Personenangaben die durch Wissenschaft

(Archälogie und Geschichtsschreibung) bestätigt wurden,

die erfüllten Prophetien des Alten Testamentes über Jesus, u.v.a.m.

 

Auf das Neue Testament gründet sich auch das apostolische Glaubensbekenntnis.

 

Nicht alles in der Bibel ist wörtlich zu nehmen, manches hatte nur Bedeutung für die Kultur in der ein bestimmtes Buch der Bibel geschrieben wurde. Deshalb ist es uns wichtig die Bibel im Gesamtzusammenhang zu sehen und uns auch durch weitere, theologisch geschulte Menschen, in der Auslegung der Bibel beraten zu lassen.

MULTIPLIKATION

Den Auftrag den Jesus seinen Nachfolgern in Matthäus 28, 18-20 gegeben hat, nehmen wir ernst und haben ihn zur Grundbestimmung für Life21 gemacht.

 

Wir wollen Menschen in den unterschiedlichen Kulturen, Gruppen und Milieus mit der Botschaft von Jesus Christus erreichen und mit der Liebe Gottes berühren.

 

Wir wollen gemeinsam durch unser Gebet, unseren Lebensstil und unser Engagement, unsere Gesellschaft positiv im Sinn der Gottes- und Nächstenliebe verändern.